AMAS Health & Safety GmbH - Tel.: +49 (0)421 - 34679087

Offizielles Mitglied

Offshore Tauglichkeit
Offshore-Tauglichkeit nach britischen (OGUK) und norwegischen Vorschriften (OLF)Bei einem Aufenthalt von mehr als 24 Stunden auf einer Offshore-Plattform…
Unser Leistungsspektrum
Wir bieten Ihnen Beratungsleistungen auf Basis des Arbeitssicherheitsgesetzes in den Bereichen der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) hat zum Ziel, die physische und psychische Gesundheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Führungskräfte zu erhalten und zu fördern.

Praxis Bremen

AMAS Health & Safety GmbH
Schwachhauser Heerstraße 122 
28209 Bremen
Tel.: +49 (0)421 - 34679087
Fax: +49 (0)421 - 34679088
Email: bremen@amas-hs.de 
Weitere Standorte finden Sie unter Kontakt.

 

 

Sitz der Gesellschaft

AMAS Health & Safety GmbH 
Georg-Gröning-Straße 149
28209 Bremen
Tel.: +49 (0)421 - 3466107
Fax: +49 (0)421 - 3466105
Email: bremen@amas-hs.de
AMAS Health & Safety GmbH

Wir Unterweisen und Schulen rund um das Theme Hygienefragen, ob im Krankenhaus, der Kindertagesstätte oder in der Arztpraxis. Schulungen der Mitarbeiter zum Thema Hygiene sind regelmäßig (mindestens jährlich und bei Neueinstellung) durchzuführen und zu dokumentieren.

Unsere Fach-, Gesundheits- und Krankenpflegerin für Hygiene und Infektionsprävention führt diese und viele weitere praxisnahe Themen zugeschnitten auf Ihr Unternehmen durch. Unter anderem können Sie sich nach folgenden Themen unterweisen oder beraten lassen:

  • Beratung, interne Audits/Begehungen in Zahnarzt- und Praxen für ambulantes Operieren, Arztpraxen/Erstellung von Hygiene- und Desinfektionsplänen ggf. mikrobiologische Umgebungsuntersuchungen einschl. Befundbewertung
  • Beratung von Arztpraxen/Praxen für ambulantes Operieren bei der Durchführung von Baumaßnahmen aus hygienischer Sicht/RKI
  • Hygieneschulungen zum Infektionsschutzgesetz, Folgeschulung zum Infektionsschutzgesetz § 42 Absatz 1 und § 43 Absätze 2,4 und 5
  • Hygieneschulungen in allen zum Thema relevanten Einrichtungen/Betrieben: Händehygiene, multiresistente Erreger, spezielle Infektionserreger.
  • Hygiene in Kindertagestätten
  • Schulung spezieller Hygienemaßnahmen in der Altenpflege für Mitarbeiter
  • Schulung zu den Anforderungen der Hygiene in Einrichtungen der ambulanten Krankenpflege und im Hospiz
  • Wassertechnische Einrichtungen: Vorschriften, Verordnungen, Empfehlungen, Wasser für den menschlichen Gebrauch
  • Belehrung nach TRBA 250

Wenden Sie sich bei Interesse gerne an uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

regalprüfungLagereinrichtungen sowie Regale sind Arbeitsmittel gemäß der der Betriebssicherheitsverordnung und unterliegen einer jährlichen Experteninspektion durch einen zertifizierten Regalprüfer. Trotz sorgfältigem Arbeiten seitens Ihrer Mitarbeiter, können Beschädigungen am Regal nicht ausgeschlossen werden und die Folge sind Sicherheitsmängel an den Lagereinrichtungen. Nur durch das rechtzeitige Erkennen von Schäden, können folgenschwere Unfälle und Kosten vermieden werden.

Wir überprüfen Ihre Einfahrregale, Durchfahrregale, Durchlaufregale, Fachbodenregale, Kragarmregale, Mehrgeschoßanlagen, Palettenregale und Lagerbühnen jährlich und stellen fest, ob Schutzmaßnahmen nötig sind oder Regalbauteile und die Beladung den Vorschriften entsprechen. Die Inspektionen erfolgen bei laufendem Betrieb, um Ihre Produktion/Lagerung so wenig wie möglich einzuschränken. Die Ergebnisse werden entsprechend protokolliert und in einem Prüfordner aufgelistet. Somit ist dokumentiert, dass Sie als Betreiber diese verpflichtende Maßnahme umgesetzt haben.

Nehmen Sie für ein Angebot Kontakt mit unserem Sicherheitsingenieur Herrn Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!auf.

Unter Brandschutz kann man alle Maßnahmen verstehen, die der Entstehung und/oder der Ausbreitung eines Brandes vorbeugen. Durch diese Maßnahmen wird die Rettung von  Menschen und Tieren sowie die Durchführung effektiver Löscharbeiten ermöglicht. Hierbei kann man zwischen dem „vorbeugenden“ Brandschutz (auch Brandverhütung) und dem „abwehrenden“ Brandschutz unterscheiden.

Der vorbeugende Brandschutz fasst alle Maßnahmen zusammen, die durchgeführt werden können, um der Entstehung und der Ausbreitung von Bränden (Feuer und Rauch) durch bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen entgegenzuwirken. Auch die durch Brände möglicherweise entstehenden Folgeschäden sollen hierdurch soweit es geht eingeschränkt werden. Hierzu gehören u.a.:

- Fluchtwege
- Brandmeldeanlagen (BMA)
- Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
- Feuerlöschanlagen inkl. Feuerlöscher

Der abwehrende Brandschutz kommt dann zum Einsatz, wenn es brennt. Hierzu zählt insbesondere der Einsatz der Feuerwehr. Neben dem eigentlichen Löschen des Brandes gehört das Verringern von Begleitschäden zu den Hauptzielen dieser Maßnahme.

Um Ihnen in einer solchen Situation das nötige Wissen und die notwendige praktische Erfahrung zu vermitteln, bietet Ihnen die AMAS Health & Safety GmbH gemeinsam mit ihren speziell ausgebildeten Fachkräften für Arbeitssicherheit den Kurs „Mobiler Brandschutz“ an. Der Kurs ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil aufgeteilt. Diese umfassen:

Theoretische Unterweisung:
Unterweisung mit Hilfe einer Power Point Präsentation in Anlehnung an Ihre Brandschutzordnung. Evakuierungsplanung und Begehung/Ermittlung der Gegebenheiten vor Ort. Dauer der Unterweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ca. 2 Stunden Power-Point-Vortrag vor Ort oder in den Räumlichkeiten der AMAS Health & Safety GmbH:                                                                         

- Brandverhinderung
- Verhalten im Brandfall
- Aufgaben Brandschutzhelfer
- Evakuierung/Räumung

Praktische Unterweisung (heiß):
Ca. 1 Stunde praktische Übung mit Wasserlöschern und Firetrainer. Je nach räumlicher Möglichkeit bei Ihnen vor Ort oder auf dem Parkplatz der AMAS-Praxis.

Wenden Sie sich bei Interesse oder weiteren Informationen an unseren Sicherheitsingenieur Herrn Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Fotolia 34539695 S

Seit vielen Jahren führen wir arbeitsmedizinische Vorsorgen und Eignungsuntersuchungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch. Auf den dafür erstellten Untersuchungsbescheinigungen wurden die Untersuchungen nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen („G-Untersuchungen“) aufgeführt. Durch Veränderungen in der arbeitsmedizinischen Vorsorgeverordnung werden die Untersuchungsbescheinigungen der geltenden Verordnung angepasst.

Aus den ehemaligen „G-Untersuchungen“ werden nun:

„Anlässe für eine arbeitsmedizinische Vorsorge“.

Die Eignungsuntersuchungen nach G25 (Fahr-und Steuertätigkeiten) und G41 (Absturzgefahr) bleiben davon unberührt. Hier wird auch die Eignung beurteilt, im Gegensatz dazu wird bei den Anlässen ausschließlich die Teilnahme bescheinigt. Dieses war laut Gesetzgeber notwendig, weil die berufsgenossenschaftlichen Grundsätze nicht ausreichend zwischen Eignung und arbeitsmedizinischer Vorsorge unterschieden haben. Ebenso waren diese Grundsätze keine rechtliche Grundlage für die Untersuchungen.

Wir werden die Untersuchungsbescheinigungen zum 01.01.2016 anpassen. Um es für Sie übersichtlicher zu gestalten, stellen wir Ihnen eine Tabelle zur Verfügung, in der die neuen Anlässe den ehemaligen G-Untersuchungen zugeordnet werden. Sie finden diese Tabelle im Bereich „Downloads“:

Selbstverständlich steht Ihnen unser Team gerne für Fragen zur Verfügung.

Unsere Partner

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Gesundheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist unser gemeinsames Ziel! Die Verantwortung für gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Betriebliches…

Reisemedizinische Beratung

Reisen im In- und Ausland sollten gut geplant sein. In der heutigen Zeit reist man nicht nur öfter,…

Vorsorgen

Zur Früherkennung und Vorbeugung, von Berufskrankheiten oder arbeitsbedingten Erkrankungen, dienen die arbeitsmedizinischen Vorsorgen nach Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge …

Offshore-Tauglichkeit

Offshore-Tauglichkeit nach britischen (OGUK) und norwegischen Vorschriften (OLF)Bei einem Aufenthalt von mehr als 24 Stunden auf einer Offshore-Plattform…

Dienstleistungen

Wir bieten Ihnen Beratungsleistungen auf Basis des Arbeitssicherheitsgesetzes in den Bereichen der Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit •    Arbeiten im…